Expert*innen-Rat

NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert.-Patient*innen fragen – Expert*innen aus dem Bereich Dermatologie antworten. Nutze den „Bitte berühren“-Expert*innen-Rat, wenn du Fragen zum Thema NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert. hast.

„Wer fragt, gewinnt“ – Im Dialog mit den „Bitte berühren“-Expert*innen

Ich habe einen akuten NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert.-SchubWiederholendes Auftreten von Krankheitssymptomen bzw. die zeitweise Verschlechterung der Krankheit. Kann in unregelmäßigen Zeitabständen auftreten. – was kann ich tun? Darf ich mit meiner NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert. Sport treiben? Muss ich meinem Arbeitgeber sagen, dass ich NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert. habe? Darf ich bestimme Lebensmittel essen, oder verschlimmern sie meine Erkrankung? – Du fragst, die „Bitte berühren“-Expert*innen antworten.

Dr. Imke Reese

Dr. Reese ist seit 2001 freiberuflich als Ernährungstherapeutin mit Schwerpunkt Allergologie tätig. Sie ist im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung e.V. (AGNES) sowie im Beirat der DGAKI (Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie) und des DAAB (Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.).

Dr. med. Uwe Schwichtenberg

Dr. Schwichtenberg ist Facharzt für Dermatologie und Allergologie und seit dem Jahr 2001 als niedergelassener Hautarzt in den DERMA NORD Hautarztpraxen in Bremen tätig. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD).

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Andreas Wollenberg

Prof. Wollenberg ist Dermatologe und Allergologe sowie Leiter der Außenstelle Großhadern und der NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert.-Sprechstunde der Klinik und Poliklinik für Allergologie und Immunologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Stell hier deine Fragen rund um deine NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert., egal ob als Patient*in oder Angehörige*r. Die Ernährungsberaterin Dr. Imke Reese sowie die Dermatologen Dr. Uwe Schwichtenberg und Prof. Dr. Andreas Wollenberg stehen dir als Expertin bzw. Experten mit wertvollem Rat zur Seite. Schau dir doch auch einmal die bereits beantworteten Fragen auf dieser Seite an. Dafür bietet sich der Themenfilter an, der dir hilft, vorhandene Informationen zu sortieren. Gegebenenfalls findest du hier schon hilfreiche Hinweise zu deinem Anliegen.

Deine Frage ist noch nicht dabei? Reiche sie ganz einfach über das folgende Formular ein. Sobald dein Anliegen von unserer Expertin bzw. unseren Experten beantwortet wurde, findest du die Antwort auf dieser Seite. Bitte schaue daher nach ca. 3-4 Wochen erneut auf der „Bitte berühren“-Website vorbei.

Bitte beachte: Die „Bitte berühren“-Expert*innen können keine direkten Behandlungsempfehlungen geben oder deine laufende Therapie mit dir besprechen. Wende dich dazu bitte an deine behandelnde Hautärztin bzw. deinen behandelnden Hautarzt. Du hast noch keine Dermatologin bzw. Dermatologen in deiner Nähe gefunden? Hier gelangst du zur „Bitte berühren“-Hautärzt*innen-Suche.

Permanent geschwollene Augenlider und teilweise extrem geschwollene juckende Augenlider

Ich habe seit einem Jahr ein Problem mit meinen Augenlidern. Sie schwellen teilweise extrem an, meistens passiert das nachdem ich geschminkt war aber nicht immer. Im Urlaub war ich fast täglich geschminkt und meine Augenlider waren das erste mal wieder komplett normal. Kaum wieder in den Alltag zurückgekehrt, sind sie permanent etwas angeschwollen, obwohl ich Schminke vermeide. Augenärztin hat mir jetzt elidel verschrieben. Habe etwas bedenken, fühle mich etwas unverstanden und nicht ernst genommen.

Anonym

Geschwollene Augen und gerötetes Gesicht

Ich bin Pollenallergiker, habe einige Lebensmittel-Unverträglichkeiten, UVB-Überempfindlichkeit und ich habe das Gefühl, dass immer mehr hinzukommt aber ich nichts mehr loswerde. Was kann ich tun? Darmsanierung auf natürliche Weise? Ist meine Leber oder Nieren schuld? Wie werde ich wieder stabil? Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank, Stefanie.

Anonym

Wie starte ich in die Beikostzeit?

Hallo, bei unserem 5 Monate altem Sohn wurde Neurodermitis festgestellt. Betroffen ist besonders der Gesichtsbereich. Jetzt steht bei uns das Thema Beikost an, haben Sie hierzu Tipps oder Buchempfehlungen? Ich bin mir so unsicher, wie man am besten anfängt. Sollte man bestimmte Lebensmittel erst später einführen? Oder haben Sie einen Tipp für eine Ernährungsberatung? Vielen Dank im Vorraus für Ihre Hilfe

Anonym

Sollte ich weiter Cortision ausschleichen oder es jetzt lassen?

Seit dem 20.10. ND Schub bekommen. Da hab ich das 1. mal Cortision benutzt für 3 Tage. Dann Pause. Dann wurde es nicht besser und ich hab es am 06.11. angefangen es richtig zu nehmen. Als 1x pro Tag für 1 Woche dann 1x alle 2 Tage für 2 Wochen und seitdem versuche ich es auszuschleichen mit immer mehr Tagen dazwischen. Ich bin seit Wochen dabei es also auszuschleichen mit alle 3 Tage. Aktuell benutze ich auch Elidel. Das klappt gut. Zuletzt habe ich Cortision am 23.12. benutzt. Wie geh ich vor?

Anonym

Neurodermitis Scheide und Lidekzem

Ich habe Neurodermitis in der Scheide, was immer wieder aufflammt, hier nehme ich zur Pflege Melkfett und bei akutem Juckreiz 2-3 Tage Dermatop. Am Augenlid bei akutem Schub 2-3x Advatanz. Bekommen habe ich beides erst vor ca. 2 Jahren, jetzt bin ich 50. Wenn ich Cortison nehme, ist erst mal Ruhe, flammt aber im 1 bis 2 Wochenthythmus immer wieder auf. Ist das schädlich wenn man immer wieder Cortison nimmt? Flammt es auch wegen der kurzen Cortisongabe immer wieder auf. Bleibt das so?

Danke

Anonym

Wie sieht es mit Tattoos und ND aus. Meinung?

Guten Tag, ich bin Hypoallergiker: Heuschnupfen etc. Ich habe die ersten 20 Jahre nie, bis auf 1-3J. (Eltern haben mit Zink nachgeholfen, und wir sind die ND los geworden), keine ND mehr gehabt. Bis vor 6 Monaten. Aktuell bin ich beim Hautarzt, und bin auch in Heidelberg in der Dermatologischen Klinik aufgenommen worden. Überall wurde mir gesagt, auch nach Allergie- und Bluttest, dass ich eigentlich keine Sorgen haben muss bzgl. Tattoos. Vor Allem da ich nur an 2 der 20 ein Ekzem habe.

Anonym
 

Fragen Sie unsere Neurodermitis-Expert*innen.

Um mehrere Themen auszuwählen, halten Sie bitte die Steuerungs- oder Command-Taste gedrückt. Auf mobilen Geräten nutzen Sie das aufklappende Auswahlfenster.
(150 Zeichen verbleiben)
(500 Zeichen verbleiben)

Hier finden Sie Hinweise zum Datenschutz.

Die mit * gekennzeichneten Angaben sind für die Bearbeitung erforderlich (Pflichtangaben).