Was du über „Bitte berühren“ wissen solltest

Über die Kampagne

„Bitte berühren“ ist eine Aufklärungskampagne, die  Menschen mit NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert. (neue) Wege zur Hilfe und Selbsthilfe aufzeigt. Darüber hinaus bietet sie Betroffenen Orientierung in Bezug auf die zahlreichen Möglichkeiten der Selbstversorgung und medikamentösen Therapien. Die Kampagne befähigt (Eltern von) NeurodermitisChronisch oder chronisch-wiederkehrende entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft und sich durch Rötungen und Juckreiz äußert.-Patient*innen, gemeinsam mit der Hautärztin bzw. dem Hautarzt persönliche Therapieziele zu definieren, und motiviert sie, individuell bestmögliche Behandlungskonzepte zu identifizieren und umzusetzen. Zudem klärt „Bitte berühren“ darüber auf, dass Betroffene nicht nur körperlich, sondern auch seelisch leiden, und setzt sich aktiv gegen Stigmatisierung und Diskriminierung ein.

 

Die Kampagnenziele von „Bitte berühren – Hand in Hand gegen Neurodermitis“ kurz und kompakt im Überblick:

  • Patient*innen, Angehörige und die breite Öffentlichkeit über Neurodermitis aufklären
  • Patient*innen eine Orientierungshilfe im Therapie- und Hautärzt*innen-Dschungel bieten, damit sie wieder an Lebensqualität gewinnen
  • Patient*innen befähigen, gemeinsam mit der Ärztin/dem Arzt persönliche Therapieziele zu definieren
  • Patient*innen motiviert, individuell bestmögliche Behandlungskonzepte zu identifizieren und umzusetzen
  • Sich aktiv gegen Stigmatisierung und Diskriminierung von Neurodermitis-Betroffenen 

    

 

 

Das könnte dich auch interessieren